Mehr_Werk

#endthestigma

Schon viele Jahre setze ich mich mit meiner künstlerischen Arbeit auch für Projekte ein, die mir am Herzen liegen. Dabei steht derzeit vor allem die Entstigmatisierung von psychischen Erkrankungen im Vordergrund. Als (ehemalige) Betroffene, ist es mir besonders wichtig, die Sinne für diese Thematik zu schärfen und Musik, Theater und Kreativität sind für mich wunderbare Mittel um ins Gespräch zu kommen und zu sensibiliseren. 
Hier stelle ich ausgewählte Projekte aus dieser Arbeit vor. 

Depression unplugged

Konzert & Lesung zum Thema Depressionen
von und mit: Marie-Luise Gunst
Depressionen mit Songs eine Stimme geben


»Musik spricht da, wo Worte versagen«

Am Anfang stand die Idee, Depressionen mit Songs eine Stimme zu geben, nun ist ein ganzes Konzeptalbum zum Thema entstanden. Die ehrlichen und authentischen Songs der Sängerin und Betroffenen Marie-Luise Gunst beleuchten den schwermütigen Lebens-Kosmos auf besondere und intime Weise. Ein Album zwischen Stillstand und Aufbruch, Songs zwischen Krise und Krafttanken, zwischen #notjustsad und #akzeptanz.


Begleitet wird die Schauspielerin und Songwriterin dabei von Jörg Mischke (Klavier), Johannes Feige (Gitarre) und Helge Marx (Bass), wunderbare Musiker, die unter anderem schon mit Rio Reiser, Axel Prahl, Judith Holofernes und Dota Kehr auf der Bühne standen und die Songs mit viel Gefühl begleiten.


Auch auf CD erhältlich sowie online bei iTunes, Spotify, Amazon und Deezer

Aktuelle Termine Herbst 2019:

10.09. Landau
/ weitere Informationen folgen
11.09. Jena
/ 18:30 Uhr / Plenarsaal im Historischen Rathaus
19.09. Oldenburg / 19:00 Uhr / theater hof/19
21.09. Leipzig / ganztätig / Gewandhaus / Patientenkongress Depression
08.10. Peine / 19:30 Uhr / Friedenskirche
09.10. Walsrode / Benefeld / 19:30 Uhr / Pavillon der Freien Waldorfschule Benefeld
10.10. Solingen / weitere Informationen folgen
11.10. Wiesloch / 18:00 Uhr / Wintergarten der Akademie im Park
26.10. Bremervörde / 20:00 Uhr / Kulturbühne im MöbelMarkt
27.10. Rotenburg (Wümme) / 20:00 Uhr / Ratsgymnasium 



antiBEAUTYkum

Konzert & Lesung zum Thema Essstörungen, Selbstwert und Depressionen
von und mit: Marie-Luise Gunst


Manchmal scheint es, als bekamen wir von allen Seiten „eingeimpft“ das wir noch schoner, schlanker, bessser, erfolgreicher sein konnen, ja sogar mussen. Werbung, Medien aber auch das Leben verabreichen uns gern diese bittere Pille, wie ein „antiBEAUTYkum“, das uns nachhaltig pragt.
Im gleichnamigen Programm erzahlt und singt die Schauspielerin und ehemals Betroffene Marie-Luise Gunst von Episoden aus ihrem Leben mit der Essstorung, zeigt aber auch (Aus-)Wege aus dem zerstorerischen Schonheitswahn. Sich fur die Thematik einzusetzen und das Stigma psychischer Erkrankungen zu bekampfen, ist schon lange ihr Ziel. Authentisch, berührend und ehrlich gibt sie Einblicke in ihre Zeit mit Bulimie und Depressionen. 

Im Anschluss an die Lesung  gibt es ein Gespräch mit dem Publikum und der Künstlerin.
Das Programm ist vor allem auch für Schulen geeignet, die sich dem Thema nähern wollen.